Grundprinzip

„Niemand hat das Recht andere zu beleidigen, auszulachen oder zu verletzen. Geschieht dies doch, erfolgt Konfrontation“

AGT-Lux strebt die Verbreitung der Philosophie und Methoden der Konfrontativen Pädagogik im Allgemeinen an. Außerdem bietet AGT-Lux primär-, sekundär –und tertiäre Gewaltpräventionsprojekte an. Die Vereinigung hat zum Ziel Konzepte zu entwickeln und umzusetzen, die eine friedfertige Konflikt- und Kommunikationskultur fördern. AGT-Lux bietet sozialen, staatlichen und/oder privaten Einrichtungen und/oder Firmen Anti-Gewalt- und Deeskalationstrainings sowie Fortbildungen und Impulsreferate sowie allgemeine Beratung und Unterstützung zur Stärkung von Sozialkompetenzen und Förderung der Teamfähigkeit. AGT-Lux liegt ein optimistisches Menschenbild zu Grunde.

Seit der Gründung waren wir in vielen Institutionen (Schulen, Jugendhäusern, Maisons Relais, Polizei, Gefängnis, etc.), Firmen und anderen Vereinigungen tätig , allen Alterstufen stand und steht ein breitgefächertes Angebot zur Verfügung.

Seit 2016 bietet Anti-Gewalttrainings.lu auch anderen im gewaltpräventiven Bereich tätigen Spezialisten (Mediatoren, Mobbingberatern, u.v.m. ) Möglichkeiten ihre Kenntnisse einzusetzen in die gewaltpräventive Tätigkeit des Vereins.

Außerdem wird die seit 2009 jährlich angebotene Ausbildung SysAGT® (Systemischen Anti-Gewalt- und Deeskalations-TrainerIn) in Luxembourg begleitet.