Gründung

Der Verein ohne Gewinnzweck wurde am 26. Februar 2010 von einigen Absolventen der ersten Zertifizierungsausbildung zum Anti-Gewalt- und Deeskalationstrainer in Luxemburg (2009) gegründet um in Luxemburg eine Plattform zu bieten, die erworbenen Kenntnisse im Gewalt-präventiven und –kurativen Bereich auch außerberuflich zur Verfügung zu stellen.

Seit der Gründung waren wir in vielen Institutionen (Schulen, Jugendhäusern, Maisons Relais, Polizei, Gefängnis, etc.), Firmen und anderen Vereinigungen tätig, allen Altersstufen stand und steht ein breitgefächertes Angebot zur Verfügung.

Außerdem wird die seit 2009 jährlich angebotene Ausbildung SysAGT® (Systemischer Anti-Gewalt- und Deeskalations-TrainerIn) von Krämer-Trainings in Luxemburg begleitet.

Seit 2016 bietet Anti-Gewalt-Training Luxemburg a.s.b.l. auch anderen im gewaltpräventiven Bereich tätigen Spezialisten (Mediatoren, Mobbingberatern (MoPI®), u.v.m.) Möglichkeiten ihre Kenntnisse einzusetzen in die gewaltpräventive Tätigkeit des Vereins.